women's ministries - das Titellogo

Navigationsmenü

Aktuell

Interessante Links...

Ich kann sehen

Ich rate dir, dass du Gold von mir kaufst, das im Feuer geläutert ist, damit du reich werdest … und Augensalbe, um deine Augen zu salben, damit du sehen mögest.

Bibel-IconOffenbarung 3,18

Ich sollte wirklich eine neue Brille besorgen, dachte ich eines Tages, als alles etwas verschwommen aussah, während ich mit dem Auto fuhr. Es war auch nicht mehr so einfach, die Schilder in der Ferne zu lesen und nachts war alles noch schlimmer. Bald, sagte ich mir. Ich muss morgen einen Termin ausmachen. Aus dem Morgen wurde der nächste Tag, aus Tagen wurden Wochen und Wochen wurden Monate. Bevor ich es mitbekam, war ein ganzes Jahr vergangen. Aber ich sehe doch verhältnismäßig gut, entschuldigte ich mich. Es sind nur die Ränder meines Sehfeldes, die ein wenig verschwommener sind. Ich muss aber einen Termin vereinbaren.

Aber wieder einmal wurden aus Tagen Wochen und aus Wochen Monate und wahrscheinlich wäre aus den Monaten ein weiteres Jahr geworden, wenn mein Brillengestell nicht kaputt gegangen wäre. Nun hatte ich keine Wahl mehr. Wenn ich bis dahin keine Zeit gehabt hatte, jetzt musste ich mir die Zeit nehmen.

Meine Augen wurden untersucht und ich hatte sogar das Gefühl, dass mir die neue Brille ein schickes Aussehen verlieh. Ich konnte es kaum erwarten, sie zu tragen. Als ich sie einige Tage später abholte, polierte die Verkäuferin die Linsen, bis diese das Licht wie Sterne widerspiegelten. „Machen Sie bitte die Augen zu“, sagte sie, als sie mir die Brille anprobierte. Nach einigem Anpassen bat sie mich, die Augen aufzumachen. Ich konnte es nicht glauben! Ich konnte die winzigsten Schriftzeichen auf dem Schild am anderen Ende des Raumes erkennen.

Während ich nach Hause fuhr, war es mir, als ob ich einige Dinge in meiner Nachbarschaft zum ersten Mal sehen würde. Es war nicht zu fassen! Wie konnte ich nur so lange mit der Verschwommenheit zufrieden sein, wo ich doch die Welt so viel besser hätte sehen können!

Gott hat mir Augensalbe angeboten, damit ich klar sehen kann - nicht nur meinen sündigen Zustand, sondern auch seine liebende Gnade. Wie oft, fragte ich mich, habe ich es hinausgeschoben oder einfach sein Angebot abgelehnt?

Herr, hilf mir, dass ich dich „sehen“ möchte, so wie du es willst, und mich nicht mit weniger zufrieden gebe. Und hilf mir, dass ich heute etwas dafür unternehme!

Maxime Willliams Allen
© TOP LIFE - Wegweiser Verlag GmbH - mit freundlicher Genehmigung